Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Künstliche Interaktionspartner an Hochschulen (KIPH)

Das Projekt greift den aktuellen allgemeinen Trend zum Einsatz von Social Bots, digitalen Assistenten und diversen Anwendungen Künstlicher Intelligenz auf und widmet sich deren Umsetzungs- und Einsatzmöglichkeiten speziell an Hochschulen. Im Rahmen einer von der Projektleitung eingerichteten österreichweiten Arbeitsgruppe werden Erkenntnisse und Ressourcen zum Thema gesammelt, die auf einer öffentlich zugänglichen Webplattform dokumentiert sowie schließlich in Form einer Publikation (Leitfaden) veröffentlicht werden. Mit dem explorativ angelegten Projekt wird einerseits hochschulübergreifend Expertise und Know-how für die Umsetzung Künstlicher Interaktionspartner an Hochschulen aufgebaut und weitergegeben, andererseits aber auch Einsatzmöglichkeiten und Perspektiven dieser neuen technologischen Entwicklung reflektiert.

Nähere Informationen zum Projekt unter kiph.fnma.at.

  • Laufzeit: November 2019 - Juli 2020
  • Projektpartner: Ferdinand Porsche FernFH; FH JOANNEUM; Johannes Kepler Universität Linz; Medizinische Universität Graz; Montanuniversität Leoben; Technische Universität Graz; Wirtschaftsuniversität Wien
  • Förderprojekt des Vereins Forum Neue Medien in der Lehre Austria
  • Publikation: Leitfaden "Künstliche Interaktionspartner*innen an Hochschulen": https://www.fnma.at/publikationen/eigene-publikationen

Kontakt

Liebiggasse 9, 2. Stock 8010 Graz
Mag. Dr. Michael Raunig Telefon:+43 (0)316 380 - 1049

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.